Community spart CO2 Ausstoß einer deutschen Kleinstadt ein

Hamburg, 9. Januar 2014: Erst Ostern 2013 gestartet, hat sich Europas größte Mitfahrzentrale BlaBlaCar in Deutschland in kürzester Zeit zu der Alternative zum ehemaligen Platzhirschen mitfahrgelegenheit.de entwickelt. Knapp 350 Millionen Kilometer sind die deutschen Mitglieder der Community in 2013 durch Deutschland und Europa gefahren. Damit konnten im Vergleich zur eigenen PKW-Nutzung mehr als 91.000 Tonnen […]

Hamburg, 9. Januar 2014: Erst Ostern 2013 gestartet, hat sich Europas größte Mitfahrzentrale BlaBlaCar in Deutschland in kürzester Zeit zu der Alternative zum ehemaligen Platzhirschen mitfahrgelegenheit.de entwickelt. Knapp 350 Millionen Kilometer sind die deutschen Mitglieder der Community in 2013 durch Deutschland und Europa gefahren. Damit konnten im Vergleich zur eigenen PKW-Nutzung mehr als 91.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Demgegenüber stößt eine vierköpfige Familie im Jahr etwa 16,2 Tonnen CO2 aus. Der eingesparte CO2 Ausstoß entspricht damit dem Verbrauch einer deutschen Kleinstadt. Insgesamt wurden von allen fünf Millionen europäischen BlaBlaCar-Mitgliedern knapp 3 Milliarden Kilometer zurückgelegt. Im Wege des gemeinsamen Fahrens konnte somit der CO2 Verbrauch europaweit um 435.000 Tonnen reduziert werden.

Und auch der Geldbeutel der Fahrer wird geschont. Durch das Mitnehmen anderer sparten die deutschen BlaBlaCar-Fahrer knapp 31,5 Millionen Euro an Spritkosten ein, bei einem durschnittlichen Preis einer Mitfahrt von 5 Cent pro Kilometer.

Olivier Bremer: „Fahrgemeinschaften sind nicht nur das günstigste Verkehrsmittel, sondern führen zu immensen CO2-Einsparungen, wie man in unserem Jahresrückblick gut sehen kann. Ride-Sharing ist mittlerweile für viele unserer Mitglieder eine bewusst gewählte Form der Mobilität als Ausdruck eines nachhaltigen Lebensstils. Neben finanziellen und ökologischen Aspekten geht es aber gerade auch um das Reisen mit Menschen. Wir vermitteln nicht nur Fahrten, wir bringen Menschen mit ähnlichen Interessen zusammen.“

BlaBlaCar bietet besonders viele Profilfunktionen an, die es ermöglichen, dass Fahrer und Mitfahrer bereits vor Antritt der Reise umfangreich wissen, mit wem sie fahren werden. Ein Konzept, das die Deutschen überzeugt hat: 25 Prozent der europaweiten Neuanmeldungen kommen mittlerweile aus Deutschland. Allein die deutsche Facebook-Seite hat fast 150.000 Fans. Bremer zu den Zielen für 2014: „Wir wollen unsere europäische Spitzenposition festigen und zur klaren Nummer eins in Deutschland unter den Mitfahrzentralen aufsteigen. Im Rückblick auf die rasante Entwicklung der letzten 8 Monate sind wir optimistisch, dass dies in naher Zukunft gelingen wird. Auf den besonders frequentierten Strecken erreicht unser Fahrtenangebot bereits zwei Drittel von dem unseres Konkurrenten.

Unsere Ziele erschöpfen sich aber nicht im reinen Wettbewerb. Wir wollen den Markt für das Mitfahren in Deutschland und Europa insgesamt vergrößern. Millionen von Sitzplätzen in den Fahrzeugen auf deutschen Autobahnen bleiben weiterhin ungenutzt und vergeuden wertvolle Rohstoffe.

Daher setzen wir uns für 2014 das Ziel, neue Nutzergruppen zu erschließen. DasMitfahren steigt mehr und mehr zu einem konventionellen Verkehrsmittel auf, vergleichbar mit Bahn, Bus und Flugzeug. Unsere Erfahrungen aus neun anderen europäischen Ländern, in denen wir als Erste das Mitfahren in der Breite etabliert haben, sowie die europaweit sinkenden Verkaufszahlen von neuen Fahrzeugen belegen diesen Trend. Als Pioniere der Share Economy bewegen wir uns in dem Mobilitätssektor mit dem größten Wachstumspotenzial. In Frankreich sind wir innerhalb von sieben Jahren zu einem ernsten Konkurrenten der französischen Bahn avanciert und schließen in Ländern wie Spanien, Italien und Polen die Mobilitätslücke für umwelt- wie preisbewusste Reisende. In letzteren Märkten war das Phänomen Mitfahren vor unserem Eintritt gänzlich unbekannt. Auf diesem Kurs werden wir auch in 2014 konsequent fortfahren.

Mehr von

Umwelt

Diese Seite verwendet Cookies, um einen besseren Service für Sie bereitstellen zu können. Indem Sie unsere Seite nutzen, stimmen Sie zu, dass Cookies zur Analyse und Erstellung von Inhalten in Ihrem Interesse genutzt werden. Mehr Infos finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie

Fahrt anbieten